Die 9 Zentren im Human Design: Verstand und Krone

Heute schließe ich die Betrachtung der neun Zentren im Human Design Chart ab, indem ich abschließend über die beiden obersten Zentren Verstand und Krone berichten werde. Damit hast Du ein vollständiges Bild über die Energieumwandler, mit denen Du ausgestattet bist, und weißt in welchen Zentren Du auf festgelegte Art auf die Welt Einfluss nimmst und welche Zentren Dir die Energien der Menschen in Deiner Umgebung widerspiegeln. Übe eine Weile die Qualität definiert und die Qualität offen/variabel bewusst wahrzunehmen und bei Deinen offenen Zentren die Rolle des Beobachters Deiner Umgebung einzunehmen. Was kannst Du aus den Informationen, die Du in Deinen offenen Zentren erhältst, über Deine Mitmenschen erfahren? Und wie fühlt sich das Zentrum an, wenn Du mit Dir alleine bist? Wieviel Raum und Zeit für Dich ohne andere brauchst Du, um Dich selbst zu fühlen? Experimentiere ein wenig mit dem Maß und den Menschen, mit denen Du Dich umgibst.

Der Verstand

Sitz: auf der Spitze stehendes grünes Dreieck in der Mitte des Kopfes im Life Chart; anatomisch entspricht es der Hirnanhangsdrüse, die an der vorderen Unterseite des Gehirns liegt; östliche Kulturen sprechen vom „dritten Auge“ oder vom „mystischen Auge des Wissens“

Aufgabe: Denken; Verstand destilliert, filtert und sichtet die Informationen, die von der Krone hereinströmen; interpretiert die Inspirationen um zu „sehen“, was es zu begreifen gilt; eines der drei Zentren der Bewusstheit und Wahrnehmung

Der Verstand ist eine Dauerbaustelle voller Sorgen und Beunruhigung. Er ist immer aktiv, kann uns in einer Endlosschleife gefangen halten. Er überdenkt die Vergangenheit und versucht einen Zusammenhang mit Gegenwart und Zukunft herzustellen.



Definierter Verstand im Chart

Dein eingebauter Computer im Kopf hört nie auf Informationen zu verarbeiten und zu speichern. Dein Verstand vergleicht, prüft und forscht unablässig. In Schule oder Beruf hast Du vielleicht immer wieder den Eindruck, dass Dir der Kopf platzt von all den Fakten und dem Wissen, mit dem Du überschüttet wirst. Anders fühlst Du Dich, wenn Du Dich mental und selbst gewählt auf etwas konzentrierst. Dann wirst Du eine Lösung finden und zur nächsten Frage weitereilen. 
Professionelle Störungssucher, Vermittler und Berater sind mit einem definierten Verstand ausgestattet. Du kannst dabei jedoch auch ein notorischer Schwarzseher und „Korinthenkacker“ sein, der ständig nach Problemen sucht, wo es gar keine gibt. Mit definiertem Verstand kannst Du Deine Gedanken und Sorgen einfach nicht abstellen. Du kannst Dich jedoch mit Meditation beruhigen und Abstand von rasenden Gedanken gewinnen. Stell Dir vor Du lebst an der Autobahn und lernst, das Geräusch der vorbeirasenden Autos wie ein Hintergrundrauschen zu überhören. Oder wie einen rauschenden Fluss vor Deinem Fenster. Statt Dich von Deinen Gedanken denken zu lassen, nutzt Du das Werkzeug Deines scharfen Verstandes um Schritt für Schritt eine ganz konkrete Dich interessierende und fesselnde Fragestellung zu beleuchten. Dabei hast Du jedoch eine gleichbleibende Art zu denken und gehst ein Problem oder eine Frage immer wieder auf genau dieselbe Art an.


Offener Verstand im Chart

Du kannst sowohl gedanklich offen als auch gedanklich abwesend sein. Du bist offen für alle möglichen Überlegungen und Perspektiven, neigst aber auch schnell zu Vergesslichkeit und lässt Dich leicht ablenken. Deshalb ist es hilfreich, Dir mit Erinnerungsstützen zu helfen: Führe regelmäßig ein Notizbuch, einen Kalender oder ein Tagebuch. Der offene Verstand ermöglicht Dir eine distanzierte Objektivität und das Verbinden aller möglicher Informationen und Perspektiven. Es wird Dir aber auch kaum möglich sein, eine einzelne Gedankenspur bis ins letzte Detail zu verfolgen. Du wirst es ermüdend finden, Dich mit Details und Fakten beschäftigen zu müssen. Du kannst jedoch die Probleme anderer lösen, weil Du Dich nicht immer wieder auf die gleiche Art und Weise gedanklich damit beschäftigen musst. Das Leben kann für Dich ein geistiges Abenteuer sein!
Du kannst einen Raum betreten und spüren, was andere denken, denn Du kannst Dich in die Gedanken anderer einstimmen. Das Potenzial Deines Verstandes ist grenzenlos! Du hast die Wahl Dich mit anderen zu engagieren, viele Überlegungen anzustellen und das gedankliche Wirrwarr einer Person mit definiertem Verstand zu ordnen, um ihr zu Klarheit zu verhelfen, oder allein zu sein und einen kontemplativen, stillen Kopf zu genießen.



Die Krone

Sitz: Dreieck ganz oben auf dem Kopf im Life Chart; Könige und Königinnen haben schon immer eine Krone getragen um die Einstimmung auf eine höhere Denkart zu demonstrieren; anatomisch entspricht es der Zirbeldrüse (eine relativ unbekannte, erbsengroße Drüse, die mitten im Gehirn sitzt), sie ist für den Melatonin-Spiegel zuständig und bestimmt damit, ob wir „wach“/inspiriert sind oder im Leben „schlafen“

Aufgabe: Inspiration; die Spitze des Dreiecks stellt so etwas wie eine Antenne in höhere Bewusstseinsebenen dar; Licht kann durch diese Antenne für den Körper kanalisiert werden; aus diesem Zentrum können Wahrheit, Zweifel und Möglichkeiten entspringen

Die Krone ist als einziges der neun Zentren mit nur einem weiteren Zentrum verbunden: dem Verstand. In diesen lädt sie die Inspirationen zur mentalen Verarbeitung herunter. Sie ist eines der beiden „Druckzentren“ im Chart (das andere ist die Wurzel). Der Druck besteht darin, Sinn im Leben zu finden. Das Drängen eines Problems, das nach einer Lösung verlangt, äußert sich als innerer Druck, etwas austüfteln oder ergründen zu müssen.



Definierte Krone im Chart

Dein Kopf rattert unablässig und überlegt sich alle möglichen Ideen, Gedanken, Wahrheiten, Zweifel und Optionen. Wenn die Krone definiert ist, muss auch der Verstand definiert sein, denn die Krone kann nur in Verbindung zum Verstand definiert werden. Du bist ständig auf der Suche nach neuen Einsichten und Erkenntnissen, denkst dauernd nach. Du kannst ein ausgeprägtes geistiges Vermögen aufweisen, nur durch Denken zu Erkenntnissen zu finden, musst aber lernen, wie Du diese Fähigkeit am besten einsetzen kannst. Fakten, Daten und Hinweise müssen zu etwas Sinnvollem verarbeitet werden. Kreatives Querdenken ist gefragt.
Du kannst mit Deiner Herangehensweise an die Welt tiefgehende Gedanken auslösen und andere mit Deiner mental aktiven Art entweder faszinieren oder langweilen und ermüden, je nachdem wie Du Dich gibst. An Deiner Krone kannst Du den Zugang zum Geistigen, zum „Spirit“ finden und die Zukunft sowie „Radio Devine FM“ – den göttlichen Willen oder den Ruf des EINEN Bewusstseins empfangen, der sich meist eher als ein Flüstern äußert. Es liegt in der Natur dieses Zentrums, mit hochfliegenden Begriffen und Vorstellungen umzugehen. Es kann dabei großer Stress entstehen, wie diese Vorstellungen anderen begreiflich gemacht und praktisch umgesetzt werden können. Es existiert an dieser Stelle ein überwältigendes Bedürfnis, alles zu verstehen und zu erklären, und das kann sogar Dich selbst verrückt machen. Es kann mental anstrengend oder zutiefst befriedigend sein, wenn die Krone definiert ist. Befriedigend immer dann, wenn die Inspiration zu Einsichten und befriedigenden Antworten geführt hat.



Offene Krone im Chart

Du bist für alle Arten von Inspirationen und Anregungen offen, und diese können von beliebigen Quellen zu beliebigen Zeiten auftauchen. Du tauchst gern in inspirierende Umgebungen wie z.B. Kunstgalerien, Kinos oder Seminare ein und verbindest Dich mit künstlerisch veranlagten Menschen, um von Ihrer Kreativität inspiriert zu werden. Dabei besteht das Risiko darin, dass Du von den Gedanken und Themen anderer Menschen so beeinflusst wirst, dass Du sie zu Deiner Handlungsgrundlage machst und dadurch im Schatten einer anderen Person lebst. Stell Dir folgende Frage: „Wieso verbringe ich so viel Zeit damit, mir über die Probleme und Ideen anderer den Kopf zu zerbrechen?“ Sei achtsam, Dich nicht in die Fragestellungen und Überlegungen anderer hineinziehen zu lassen, an denen Du selbst gar kein Interesse hast. Sei Dir bewusst, dass Deine Krone nur eine Empfangsstation für die Gedanken anderer ist. Auf diese Weise kannst Du mit Deiner Objektivität die verworrenen Gedankenströme anderer entflechten und klar übermitteln, um welche einzelnen Aspekte es dabei geht. Ein Beispiel dafür wäre ein Student, der den komplexen Ansatz seines Professors zu einem bestimmten Thema verstanden hat und auf eine einfachere Art niederschreibt.



Im nächsten Blog beginne ich die Betrachtung unserer inneren Autorität, der Fähigkeit, Verantwortung für mein Leben zu übernehmen und meinen Entscheidungen zu trauen. Wie komme ich zu einer guten Entscheidung? Wo muss ich dafür hinschauen und woran erkenne ich ein Ja und woran ein Nein? Unsere innere Autorität liefert uns eine Strategie für einen guten und verlässlichen Entscheidungsprozess, der auf unser individuelles Design zugeschnitten ist.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Das Human Design System: Die 5 Typen

Die 9 Zentren im Human Design: Wurzelzentrum und Sakralzentrum

Paradigmenwechsel: von außen nach innen